Anleitung Für Die Eigner Von Fischereifahrzeugen, Die In Der Unmittelbaren Nachbarschaft Von Untersee-kabeln Operieren

View pdf   Download pdf     
Der Club möchte Eigner und Betreiber von Fischereifahrzeugen über den von Seafish angebotenen Kingfisher Information Service (KIS) informieren. Ihr Offshore Renewable & Cable Awareness-Projekt wurde entwickelt, um Fischer, die in der Nordsee und rings um das Vereinigte Königreich operieren, in Bezug auf Unterseekabel und Offshore-Windfarms kostenlos korrekte up-to-date Informationen zur Verfügung zu stellen.

Der Club erhielt in den letzten Monaten Informationen über eine Reihe von Vorfällen, wo behauptet wurde, dass Schiffe von Mitgliedern beim Fischfang in diesen Gebieten operierten, ungeachtet der Tatsache, dass Hinweise publiziert wurden, die das Fahren in diesen Gebieten während bestimmter, angegebenen Zeiten verboten ist. In einigen Fällen wird tatsächliche Beschädigung behauptet, was infolge der Funktion dieser unterseeischen Installationen dazu führen könnte, dass beachtliche Schadensersatzansprüche gestellt werden.

Bei einem der von KIS angebotenen Dienste handelt es sich um eine interaktive Karte von Google. Diese Karte zeigt die Streckenführung der meisten Kabel und ist sowohl nach Farbe als auch nach Muster kodiert, um die verschiedenen Arten von Unterseekabeln klar zu identifizieren, die aktiv oder außer Betrieb sind; hierzu gehören auch Strom- und Telekom-Kabel.

Die Karte zeigt auch verschiedene Arten von Gefahren, darunter Windfarms – in Betrieb, im Bau und geplant – sowie potenzielle und elektrische Schaltstationen.

KIS bietet kostenlos alle vierzehn Tage ein Bulletin an, das darauf abzielt, die Fischerei-Industrie in Bezug auf Gefahrstellen mit den neuesten Informationen zu versorgen; hierin einbezogen Unterseekabel, geplante Projekte, Installierung und Schaffung neuer Strukturen.

Weiterhin erlaubt KIS Mitgliedern auch, die jüngsten Bekanntheits-Charts und Karten herunterzuladen. Sie lassen sich nach Gebiet, Zeitpunkt des Hochladens und Art der gewünschten Chart filtern. Dies kann Mitgliedern helfen, in Bezug auf Gebiete, die – was den Fischfang anbetrifft – für unklug, nicht sicher, über Gebühr gefährlich oder ungeeignet gehalten werden, informiert zu bleiben.

Die Nutzung dieser Daten kann behilflich sein, Betreiber von Fischereifahrzeugen gegen die Möglichkeit eines Vorfalls und daher die damit verbundenen Ansprüche zu schützen.

Zögern Sie bitte nicht, sich zwecks weiterer Fragen über lossprevention@shipowners.co.uk mit dem Schadenverhütungsteam in Verbindung zu setzen.